Über hundert Teilnehmer beim Wandern für den Frieden

Mehr als hundert Teilnehmer nahmen am vergangenen Samstag an der Wanderung für den Frieden in Lenggries teil. Die syrischen Flüchtlinge, die gemeinsam mit Helfern aus Lenggries, Bad Tölz und Sachsenkam ein Zeichen für Frieden setzen wollten, trugen Plakate, Bilder und Banner, die die verzweifelte Situation der Bewohner in der stark umkämpften Stadt Aleppo zeigten. Auf dem acht Kilometer langen Spaziergang rückte allerdings auch ein anderes Problem in den Vordergrund: viele der Kinder haben noch keine Sommerschuhe und mussten in ihren Schneestiefeln mitlaufen. Wer also gut erhaltene und intakte Kinderschuhe (Turnschuhe, Sandalen etc.) für den Sommer abzugeben hat, kann dies jeden ersten und dritten Samstag im Monat in der Zeit von 9 bis 12 Uhr in der Kleiderkammer am Bahnhof (altes Postgebäude) tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.