Riesengaudi am Jaudenhang

Einen Riesenspass hatten die jungen Asylbewerber und die Firmlinge der katholischen Pfarrgemeinde St.Jakobus beim gemeinsamen Ausflug zum Jaudenhang. Dank der Unterstützung von Rodelbahnbesitzer Stefan Gerg durften die Kinder und Jugendlichen zu einem Sonderpreis den Hang hinuntersausen. Dabei erwiesen sich insbesondere die Mädchen und jungen Frauen aus Syrien als die wahren „Rennfahrer“. „So fröhlich erlebe ich die Kinder sehr selten“, bedankte sich dann auch eine Patin aus dem Helferkreis Asyl bei Rosmarie Messmer, die als Pastoralreferentin der Kirchengemeinde gemeinsam mit ihrem Team den Ausflug organiisert hatte. Einige der Firmlinge gehen mit den Jugendlichen aus Syrien in die gleiche Klasse der Mittelschule und hatten sich deshalb sofort für eine gemeinsame Aktion ausgesprochen. Die Fotos zum Ausflug finden sich in der Galerie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.