Helferkreis feiert ein Jahr „Miteinand“ und startet mit Ferienaktionen

Mit einem Sommerfest feierten der Helferkreis Asyl Lenggries und die Bewohner der Lenggrieser Asylunterkünfte das einjährige Bestehen des Gemeinschaftsraumes „Miteinand“. Der zur Hütte umgebaute Container auf dem Gelände der Lenggrieser Mittagsbetreuung dient dem Helferkreis nicht nur als Schulungsraum für Nachhilfe, Deutsch- und Arabischunterricht, sondern auch für kleinere Besprechungen, für Bastel- und Filmnachmittage für Kinder und den Frauentreff. Das „Miteinand“ wurde von der Gemeinde Lenggries errichtet und ist mittlerweile eine wichtige Anlaufstelle für die Geflüchteten geworden.

Mit dem Sommerfest endeten nun auch die Unterrichtseinheiten des Helferkreises Asyl. Die ehrenamtlich tätigen Lehrkräfte legen bis zum 17. September eine Pause ein. Direkt zu Beginn des neuen Schuljahres wird es unter den Geflüchteten eine kleine Umfrage geben, um den Bedarf an Deutsch, Mathematik und Hausaufgabenbetreuung festzustellen. Danach wird es für das Miteinand einen neuen Belegungsplan geben.

Das Ferienprogramm für die Geflüchteten startet am 31. Juli mit einem Workshop zur Mietqualifikation (drei bis fünf Abende, die Einladung erfolgt über das Sprecherteam der Geflüchteten), am Freitag, 10. August, findet unter der Überschrift „Meet and Greet“ ein Kennenlernen für Geflüchtete und Einheimische im Jugendtreff statt. Am Montag, 13. August, startet die Zirkuswoche mit der Zirkusschule Windspiel. Täglich werden in der Zeit von 10 bis 15 Uhr für Kinder ab 8 Jahren Workshops in der Mehrzweckhalle angeboten, ab 18 Uhr haben junge Erwachsene die Möglichkeit ihre Fähigkeiten bei der Jonglage, dem Einradfahren und am Trapez auszuprobieren. Für die Kinder ist ein Ausflug an die Isar und gemeinsames Eisessen geplant.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.