Weindl_01

Meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Lenggrieserinnen und Lenggrieser,

durch Krieg und Terror in vielen Ländern sind immer mehr Menschen weltweit auf der Flucht. Sie verlassen ihre Heimat, um in einem anderen Land eine sichere Bleibe zu finden. Viele dieser Menschen suchen Schutz in Deutschland. Dies bedeutet vor allem für unsere Kommunen eine sehr große Herausforderung im Hinblick auf die Unterbringung und Integration der Flüchtlinge und Asylbewerber.

In unserer Gemeinde leben seit Sommer 2014 Asylbewerber und Flüchtlinge. Der Gemeinde war es von Anfang an ein großes Bedürfnis, unseren neuen Mitbürgern zu helfen. Doch selbst eine Gemeinde stößt hier sehr schnell an Grenzen. Deshalb bin ich so froh, dass es bei uns von Beginn an viele ehrenamtliche Helfer gibt, die sehr viel Zeit, Energie und Arbeit aufwenden, um unseren Asylbewerbern und Flüchtlingen zu helfen und damit auch die Gemeinde tatkräftig unterstützen. Zusammen mit der Hilfe der beiden örtlichen Kirchen und dem Verein „Hilfe von Mensch zu Mensch“ kann somit jedem Flüchtling in Lenggries individuell geholfen werden.

Aufgrund der steigenden Zahl von Asylbewerbern und Flüchtlingen in Lenggries bestand die Gefahr, dass unsere ehrenamtlichen Helfer überfordert werden. Der Lenggrieser Gemeinderat hat daher im Herbst 2015 beschlossen, die Stelle für einen hauptamtlichen Ehrenamtskoordinator zu schaffen. Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Verein „Hilfe von Mensch zu Mensch“. Mit der Aufgabe betraut wurde Frau Annette Ehrhart, die vorher schon ein sehr großes Engagement als ehrenamtliche Helferin einbrachte. Mit Frau Ehrhart haben nun unsere ehrenamtlichen Helfer, unsere Asylbewerber und Flüchtlinge, die Bevölkerung sowie die Gemeinde eine sehr kompetente Ansprechpartnerin. Ich danke Frau Ehrhart von ganzem Herzen für ihre Arbeit.

Frau Ehrhart ist auch für die Schaffung dieser Internetseite verantwortlich. Diese bietet einen sehr guten Überblick über die Arbeit unseres Helferkreises und ist gleichzeitig eine Informationsplattform und Unterstützung für unsere ehrenamtlichen Helfer. Ich wünsche mir, dass diese Internetseite ein sehr großes Interesse findet.

Ich danke all unseren ehrenamtlichen Helfern, Männern und Frauen, Jung und Alt für ihre sehr wertvolle Arbeit. Ebenso danke ich den beiden Lenggrieser Kirchen und dem Verein „Hilfe von Mensch zu Mensch“. Mein Dank gilt auch allen Menschen, die die Arbeit unseres Helferkreises Asyl unterstützen, sei es durch Geld-, Sach- oder Kleiderspenden. Ich bin überzeugt, dass wir alle in Lenggries durch gemeinsame Arbeit und guten Zusammenhalt die große Herausforderung bei der Unterbringung und Integration unserer Asylbewerber und Flüchtlinge bestmöglich umsetzen können.

 Werner Weindl

1. Bürgermeister