Advent in der Asylunterkunft

Wenn die Tage kürzer werden, die Temperaturen fallen und es draußen ungemütlich und nass bleibt, will eigentlich niemand mehr raus aus den eigenen vier Wänden. Da ist es schnell eng, wenn man sich das Zimmer mit drei anderen Personen teilen muss. Für Großfamilien mit mehreren Kindern  stellt die Verlagerung der Aktivitäten in die kleinen Räumlichkeiten der Asylunterkunft an der Geiersteinstrasse eine große Herausforderung dar.

Der Helferkreis Asyl bemüht sich daher mit zahlreichen Aktivitäten gerade die Familien mit Schulkindern in der „staaden“ Zeit zu unterstützen. Im Gemeinschaftsraum „Miteinand“ werden schon seit November regelmäßig Bastelnachmittage angeboten. Hier gestalten die Mädchen und Jungen nicht nur Weihnachtskarten für die Bewohner des Seniorenheimes in Lenggries, sondern werkeln an kleinen Geschenke für Eltern und Lehrer. Ein Foto dazu finden Sie in unserer Galerie.

Täglich zwischen 17.30 und 18 Uhr lesen ehrenamtliche Helfer  in der Vorweihnachtszeit kleine Adventsgeschichten vor und singen gemeinsam mit den Kindern Weihnachtslieder. Am Freitag, 15. Dezember, treffen sich außerdem alle Mitglieder des Helferkreises und die Bewohner der Unterkünfte zu einer gemeinsamen Feier bei Tee und Plätzchen rund um den festlich geschmückten Tannenbaum am „Miteinand“. Gäste sind wie immer willkommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.